Datenschutzerklärung

Homepage wieder in Betrieb

Die Homepage wurde hinsichtlich der am 25.05.2018 neu in Kraft getretenen Datenschutzverordnung angepasst.

Die Datenschutzerklärung und das Impressum finden Sie ab sofort unter dem Reiter DATENSCHUTZ.

Ausflug

Golzbeuten-Betriebsweise

Da unser Stammtischlokal Pizeria La Bella in Budenbach im Juli wegen Urlaub geschlossen hat, findet im Juli kein Stammtischtreffen statt. Daher ist geplant einen Ausflug nach Kirn zu machen um dort unter anderem einem Imker bei der Golzbeuten-Betriebsweise über die Schulter zu schauen.

Königinnenzucht sehr erfolgreich

Viele junge Königinnen geschlüpft

Vom Verein aus wurden bei den zwei wahrgenommen Umlarvterminen insgesamt 136 Larven geholt. Es sind etwa 75% der Larven durch die Pflegevölker angenommen worden. Nach Schlupf und Begattungsflug sind ca. 90 Jungköniginnen, aufgeteilt in Begattungskästchen und Ableger, in der Eiablage tätig.

Franz Neumann verstorben

Nachruf

Die Mitglieder des Bienenzuchtvereins Simmern/Hunsrück und Umgebung trauern um ihr langjähriges Vereinsmitglied Franz Neumann der am 19. Juni 2018 im Alter von fast 92 Jahren verstorben ist. Franz Neumann begann bereits Anfang der 50er Jahren mit der Bienenhaltung. Durch seine beruflichen Tätigkeit als Vermessungstechniker beim Kulturamt Simmern ( heute: Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück) war er sehr eng mit der Natur verbunden und seine Aktivitäten im Umweltbereich lagen ihm sehr am Herzen. Franz Neumann war Imker mit Leib und Seele. Er versuchte seine Bienenerfahrungen, Wissen und Ideen an andere insbesondere jungen Imker/Imkerinnen weiterzugeben und gestaltete das Vereinsleben maßgebend und engagiert mit. Beim monatlichen Bienenstammtischtreffen werden uns seine Diskussions- und Wissensbeiträge sehr fehlen. Wegen der hervorragender Verdienste um die Bienenzucht wurde Franz Neumann vom Deutschen Imkerverband e.V. mit der Ehrennadel in Gold geehrt. Für seine Aktivitäten sind wir ihm bis heute sehr dankbar. Für ihn schön war, dass seine beiden Töchter in den letzten Jahren wegen seiner gesundheitlichen Problemen seine Bienenhaltung in seinem Si ne weiterführten. Der Tod von Franz Neumann ist ein großer Verlust für unseren Verein.
Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und dankbar nehmen wir Abschied von Franz Neumann. Seine Verdienste für die Imkerei und den Verein werden uns immer in guter Erinnerung bleiben.
Alexander Geis, Vorsitzender
und Vorstandsteam

Homepage wird eingefroren

Die Homepage wird bis auf weiteres eingefroren da wir uns zuerst über die Rechtssicherheit hinsichtlich der neuen Datenschutzverordnung betreffend unsere Homepage informieren müssen.

Von den Imkern welche Bienen verkaufen wurden die Namen sowie Adresse, Telefonnummer und Mailadresse unkenntlich gemacht.

Honigraum wird aufgesetzt

Am Mittwoch, 18.04.2018,fand das wöchentliche Treffen bei unserem Vorsitzenden Alexander Geis statt.
An diesem Abend zeigtes er uns anhand der Praxis wie er die durchgeschauten Völker beurteilt und ob der Honigraum den Völkern gegeben wird.

Merke: Führ den Honigraum zu geben ist es nie zu früh, höchstens zu spät.

 

Bienenverkauf abgeschlossen

Bienen kaufen

Bei folgenden Imkern sind Bienen käuflich zu erwerben

Martin Wichter, Gartenstraße 1, 55499 Riesweiler, 01702851147 ich habe 2 Ableger in Kuntzsch Hoch abzugeben

Wilhelm Renk Völker auf DN      06761-15104 in Simmern

Monika Marx Völker auf Zander      am.marx@t-online.de

Harald Forkel Kreuzgartenstraße 21 56291 Wiebelsheim 06766-960011 0172-6203962 im Frühjahr nach Auswinterung etwa 6-7 Völker an auf Langstroth. Preis soll im Rahmen eines günstigen Marktpreises liegen. Wenn einer ganz lieb und Anfänger ist, auch mal eins geschenkt!
Verkauf weitestgehend abgeschlossen, 13.04.2018

Harald Kaspar, Kappel Tel.: 06763 960609 Mail: kasparglas@web.de Bienenvölker auf Zander 1 und 2-zargig mit junger gezeichneter Königin. AS und OS behandelt. Übergabe nach Absprache. Völker können gerne reserviert werden.  Verkauf abgeschlossen, 12.04.2018

Arbeitsverschiebung vom März in den April

Ein Hallo an Alle und ein frohes Osterfest.

Es ist zum Mäusemelken, die Natur ist mal wieder gut zwei Wochen hintenan. Im März war wirklich kaum eine Möglichkeit sich mit den Bienen zu beschäftigen. Auser mal Kasten heben und festellten ob er leicht ist und die Bienen dringend Futter brauchen.

Dafür wird es nach Ostern endlich wärmer und was im März liegengeblieben ist, kann angegangen werden. Phänologisch sind wir für unsere Region noch im grünen Bereich. Ich biete daher am 4.4.2018 an das durchzugehen, was eigentlich im März anliegt. Vielleicht blühen dann sogar schon einige Weiden im Dorf.

Aus dem Programm für 2018:

Im März zur Saalweidenblüte. Der erste Besuch am Bienenstand. Wie ist ein Bienenstand sinnvoll aufgebaut? Wie verhalte ich mich am Bienenvolk? Der erste Blick ins Bienenvolk – was kann man sehen? Futtervorrat, Stärke und Sitz der Völker beurteilen, Futtervorrat ausgleichen, evtl. Notfütterung. Normalstarke Einzarger: mit dem 2.Brutraum erweitern. Sehr schwache Völker (< 3000 Bienen): Sanierung auf einem starken Volk einleiten. Verstorbene Völker: was war die Todesursache?

Am 10.4.2018 ist wieder Versammlung im La Bella in Budenbach mit Vorstellung der Tätigkeiten im April per Power Point. Mit neuem Beamer. Wenn dann die Kirschen blühen, wird dieser Trackt dann in meinem Garten durchgegangen.